Name:
Rufname:

Rasse:
Geburtsdatum:
Fellfarbe:
Geschlecht:
Größe:
Rute:
Zähne:
Schilddrüse:

Micro-Chip-Nr.:

Lester from English Garden
“Camille”

Yorkshire Terrier
24.11.1991
black and tan
männlich, kastriert
27 cm / 10,5 inches
kupiert
vollständiges, korrektes Scherengebiss
frei

276097200217472

Camille ist der Senior in unserem Hunderudel und der unangefochtene Chef im Haus. Trotz seiner geringen Körpergröße ist Camille charakterlich ein ganz “großer” Hund mit einem super Sozialverhalten.

Obwohl Camille mittlerweile im Alter von fast 17 Jahren auf beiden Augen Alterskatarakt hat und blind ist und auch kaum mehr was hört, geht er immer noch gerne mit “seinen” Mädels spazieren. Bis zum Alter von 12 Jahren lief er auch noch regelmäßig als genialer Reitbegleithund am Pferd mit (zu Fuß - versteht sich!), was aber zu gefährlich wurde, weil er das Pferd nicht mehr kommen sah oder hörte und daher leicht unter die Hufe hätte geraten können. Allerdings macht er immer noch vorbildlich seine Gehorsamsübungen, liebt sein “Senioren-Agility”, buddelt für sein Leben gern und ist leidenschaftlicher Mäusefänger.

Camille ist ein wahrer Weltenbummler und hat mich lange Jahre hinweg überall hin begleitet: auf Reisen durch ganz Europa, zu Seminaren, im Urlaub, auf Wanderritten und sogar in den USA hat er mit mir gelebt.

Camille ist ein absolut selbstbewusster und ausgeglichener Charakter. Er steht über den meisten Dingen und ist ein großer, weiser Lehrer. Wer ihn einmal kennen gelernt hat, weiß, dass er etwas ganz besonderes ist. Ich hoffe, er bleibt noch lange gesund bei uns.

Die Namensbedeutung:
Der französische Name Camille (wird [kami] ausgesprochen) ist lateinischen Ursprungs und bedeutet “nobel und von edler Herkunft”. Name und Bedeutung könnten nicht treffender sein und beschreiben seinen großen Charakter mit wenigen Worten.

Camille’s größte Macke:
Camille ist der geborene Herrscher! Und folglich versteht er es besonders gut zu dirrigieren! Wenn jemand einfach nicht verstehen will, z.B. dass er aufstehen und mit Camille an den Kühlschrank gehen und Wurst rausnehmen soll (“Menschen sind manchmal so schwer von Begriff!”), dann unterstreicht Camille das irgendwann mit einem kräftigen Niesen, welches immer bestimmter wird, um seinem Willen Nachdruck zu verleihen ... Und oftmals wirkt’s! *grins*
Camille kann man nicht beschreiben, man muss ihn einfach erlebt haben.

 

© 2011 copyright Susanne Meyer, CLAN EDORAS Australian Shepherds
all rights reserved
Texte, Bilder und Videos unterliegen dem Urheberrecht!
Jegliches Kopieren, Vervielfältigen und Weiterverwenden ist (auch auszugsweise!) ausdrücklich untersagt